Du steckst fest, fühlst Dich blockiert oder kommst auf Deinem persönlichen Weg einfach nicht weiter? Wenn Dich solche Blockaden hemmen, ist es schwierig, Klarheit für Deine nächsten Schritte zu finden und ins Handeln zu kommen. Daher stelle ich Dir heute ein System vor, mit dem Du genauer identifizierst, wo bei Dir gerade der Schuh drückt. So kannst Du Blockaden gezielt dort lösen, wo sie entstehen.

Verfolge das Gefühl an seine Wurzel – Blockaden lösen und Klarheit finden

Bestimmt kennst Du dieses beklemmende Gefühl, wenn Du eigentlich weiter auf Dein Ziel zusteuern willst, doch etwas in Dir bremst Dich. Fast so, als würdest Du mit angezogener Handbremse losfahren wollen. Dein Auto bewegt sich zwar, doch alles geht sehr viel zäher von der Hand und Du hast dabei alles andere als gute Gefühle. Das Tückische an dieser Situation ist, dass wir oft gar nicht genau situieren können, wo dieses blockierende Gefühl herrührt. Und genau das führt dazu, dass wir uns hilflos fühlen und manchmal sogar ins Zweifeln kommen. Doch Du darfst aufatmen!

Es gibt ein sehr kraftvolles und doch in sich einfaches Modell, dass Dir in Situationen der Unklarheit dabei hilft, an die Wurzel des Gefühls und damit Deiner Blockade zu kommen. Denn häufig ist es doch so: In vielen Bereichen Deines Lebens fühlst Du Dich total klar. Du hast zum Beispiel eine erfüllte Beziehung, ein gutes Körpergefühl und ernährst Dich jeden Tag vorbildlich. Doch im Bereich Deiner Finanzen könnte es besser laufen. Hier verbirgt sich eine Blockade. Doch solange Du nicht genau situieren kannst, wo in diesem Bereich der Schuh drückt, dann strahlt das Gefühl aus einem Bereich über auf alle anderen. Plötzlich liegt dann gefühlt alles im Nebel, obwohl im Grunde nur eine kleine Stellschraube Veränderung braucht. Und die kannst Du gezielt aufspüren. 

Die 6 logischen Ebenen – Blockaden identifizieren, Veränderung einleiten

Mein bevorzugtes Tool, um Blockaden an ihre Wurzel zu verfolgen, ist das Modell der logischen Ebenen von Robert Dilts. Dieses gibt Dir einen Überblick der 6 Bereiche Deiner Persönlichkeit, in der Veränderung möglich ist. Du kannst Dir die einzelnen Punkte wie eine Pyramide vorstellen. Punkt 1 bildet die Basis und Punkt 6 die Spitze. Lass uns gleich konkret einsteigen, damit Du ein besseres Bild bekommst, wovon ich rede.

1.Ebene: Dein Umfeld

Kaum etwas lässt sich so leicht verändern wie Dein persönliches Umfeld. Wenn Du eine Veränderung brauchst, kannst Du zum Beispiel in einen anderen Raum gehen, Du kannst umziehen oder in ein fernes Land reisen. Jede örtliche Veränderung kann auch in Dir etwas verändern. Gleichzeitig gehören auch Deine Mitmenschen zu Deinem Umfeld. Bestimmt kennst Du den Spruch von Jim Rohn: „Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen, mit denen Du Dich täglich umgibst“. Wenn Du neue Menschen kennenlernst, werden die auch einen neuen Einfluss auf Dich haben. Stell Dir vor, Du wärst täglich nur von Millionären umgeben. Du würdest wahrscheinlich sehr schnell viel über Geld lernen und Dir von ihnen eine Scheibe abschneiden. Dein Umfeld ist die Basis für jede Art von Veränderung und besonders leicht zu modellieren.

2. Ebene: Dein Verhalten

Wie verhältst Du Dich in bestimmten Situationen? Welche Gewohnheiten und Rituale prägen deinen Alltag? Bei der zweiten Ebene geht es um die Muster, die sich immer wieder in Dir abspielen und die gilt es jetzt, bewusst zu machen. Was tust Du auf die immer gleiche Art und Weise und wo könntest Du eine kleine Sache anders machen, um eine große Wirkung für Dich zu entfachen? Wenn wir Veränderung in unser Leben bringen wollen, dann denken wir gerne in großen Schritten und würden am liebsten sofort alles auf den Kopf stellen. Das kostet viel Mut und Ausdauer. Viel leichter und nachhaltiger können hingegen kleine Anpassungen in Deinem Verhalten sein. Jeden Tag 30 Minuten Bewegung an der frischen Luft sind nicht viel, können allerdings gewaltig viel für Deinen Stressabbau und Deine Gesundheit tun.

3. Ebene: Deine Fähigkeiten

Hier steht die Frage im Zentrum: Gibt es eine Fähigkeit, die Du lernen kannst, um in die Veränderung zu kommen? Kannst Du etwas hinzulernen, was Deine Wirkung als Mensch verändert? Wenn Du zum Beispiel mehr Geld verdienen kannst, dann frage Dich: Womit kann ich einen noch größeren Wert für andere schaffen? Was brauchen andere Menschen gerade besonders und wie kann ich mit einer bestimmten Fähigkeit genau dort helfen. Denn Geld folgt im Kern der Grundregel: Je mehr Wert Du für andere Menschen stiftest, desto mehr Wert kommt auch zur Dir. Manchmal kann schon ein kleiner, neuer Impuls wie dieser Blogbeitrag dazu führen, dass Dir sonst schwierige Dinge plötzlich sehr viel leichter fallen.

4. Ebene: Dein Glaube

Hier geht es nicht in erster Linie um Deinen religiösen Glauben, sondern um all Deine Überzeugungen schlechthin. Woran glaubst Du und was sind Deine Glaubenssätze? Wenn Du mich schon eine Zeitlang verfolgst, dann weißt Du, wie machtvoll Glaubenssätze sind und wie sie oftmals unter der Oberfläche ein Eigenleben führen. Während Du bei den ersten drei Ebenen noch sehr gut selbst aktiv werden kannst, lege ich Dir bei dieser vierten Ebene ans Herz, Dich von einem Coach begleiten zu lassen. Gemeinsam wird es Euch leichter fallen, kritischer zu beäugen, was Du den ganzen Tag denkst und wovon Du überzeugt bist. So ein Blick von außen ist besonders hilfreich, um solche Muster überhaupt erst bewusst zu machen, bevor Du einzelne Glaubenssätze verändern kannst.

5. Ebene: Dein Selbstbild

Wie siehst Du Dich selbst? Was macht Deine Identität aus? Und für welche Werte stehst Du ein? Diese fünfte Ebene handelt davon, wie Du Dich selbst betrachtest und was für eine Haltung Du zum Leben hast. Wenn Du selbst ein Portrait in Worten von Dir malen würdest, wie sähe das aus? Viel Klarheit kann es bringen, wenn Du Dir zum Beispiel Deine persönlichen Werte bewusst machst. Was sind die 3-5 Werte, die Dein tägliches Handeln und Dein Miteinander mit Deinem Umfeld prägen? Was ist Dir wirklich wichtig im Leben? Manchmal kann auch hier eine Blockade entstehen, wenn sich Werte, die Du lange Zeit gelebt hast, mit Deiner Entwicklung zu verändern beginnen.

6. Ebene: Deine Zugehörigkeit

Diese oberste Ebene ist schon leicht spirituell angehaucht. Hier gehst Du der Frage nach, wozu Du Dich zugehörig fühlst. Gibt es etwas, das größer ist als Du – eine Vision, eine Mission oder eine große Idee – der Du Dich ganz besonders verbunden fühlst? Gedanken und Leitbilder auf dieser Ebene können ungeahnte Kräfte in Dir freisetzen, Sinn stiften und zu einem Fixstern in Deinem Leben werden.

Große Veränderung, mehr Klarheit – jede Ebene beeinflusst die darunterliegenden

Betrachte diese 6 Ebenen nun wie eben besprochen als eine Pyramide – die Zugehörigkeit bildet die Spitze, dein Umfeld ist die starke Basis. Die große Magie dieses Models liegt nun darin, dass sich eine Veränderung auf einer oberen Ebene immer auch auf die darunterliegenden auswirkt. Veränderst Du zum Beispiel einen Glaubenssatz, dann hat das auch Einfluss auf Deine Fähigkeiten, Dein Verhalten und Dein Umfeld.

Nehmen wir einmal an, Du bist überzeugt bzw. hast den Glaubenssatz, dass Du Dir schnell und einfach jedes neue Wissen aneignen kannst. Dann wirst Du offener, motivierter und mit viel Selbstvertrauen neue Fähigkeiten erlangen. Damit wiederum verhältst Du Dich anders im Alltag und wirst auch Dein Umfeld auf neue Weise inspirieren. Spürst Du die Kraft, die in diesem Modell steckt?

Dann bist Du auch bereit, einen Schritt weiter zu gehen: Lerne, wie Du dieses Modell in Einklang mit zwei anderen Schritten einsetzt, um jedes Ziel zu erreichen, das Du Dir wünschst. Welche Schritte das sind, erfährst Du in meinem neuen Video „die 3 Schlüssel, die Dich UNSTOPPABLE für Deine Ziele machen“. In insgesamt 40 Minuten tauche ich mit Dir richtig tief ins Thema ein und stelle Dir die 3 Schlüssel vor, mit der Du Veränderung nachhaltig in Dein Leben bringst. Geh noch heute Deinen nächsten großen Schritt in Richtung Deiner Ziele und schau Dir jetzt das Video an!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.